Category: Zeltlager

Zeltlager 2019

Unser diesjähriges Zeltlager führt uns nach Listrup im Landkreis Emsland und die ersten Vorbereitungen sind in vollem Gange.

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Gebiet als Risikogebiet für die durch Zecken übertragbare FSME-Erkrankung ausgewiesen wurde und in diesem Zusammenhang ein Impfschutz empfohlen wird.

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Landkreises Emsland:

https://www.emsland.de/buerger-behoerde/aktuell/fsme-fruehsommer-meningoenzephalitis.html

Bei Rückfragen zu diesem und weiteren Themen steht die Lagerleitung unter der E-Mail lagerleitung@messdiener-lindern.de zur Verfügung.

Zeltlagerfotos 2018

Die Fotos aus Essen sind jetzt online! Viel Spaß beim Anschauen! :-)

Nächstes Jahr geht uns für uns vom 27.07. bis zum 03.08.19 dann nach Listrup!

Zeltlageranmeldung 2018

Das Zeltlager rückt immer näher! Vom 19. – 26.07.18 geht es für uns nach Essen.

Die Anmeldungen findet ihr in der Kirche oder aber hier auf der Homepage unter dem Menüpunkt „Verschiedenes“! :-)

Zeltlageranmeldung 2016

Das Zeltlager rückt näher! Anmeldungen findet ihr im Auslegestand der Kirche oder hier auf der Homepage :-)

Zeltlageranmeldung 2016

Fotos Zeltlager 2015

12083981_1048062805228230_502431431_nKnapp über einen Monat ist es her, dass wir im Zeltlager waren
Nun sind auch die Fotos online!
Nächstes Jahr fahren wir vom 17. bis 24. Juli ins Zeltlager nach Halen! Es ist zwar noch lange hin, aber die Vorfreude ist dennoch jetzt schon groß! Viel Spaß mit den Fotos! :-)

Zeltlageranmeldung 2015

Die Anmeldungen für das Zeltlager 2015 sind online und liegen in der Kirche aus!
Anmeldeschluss ist dieses Jahr am 14. Juli 2015

Wegbeschreibung zum Zeltplatz in Ankum

Leider mit etwas Verspätung kommt hier nun die Wegbeschreibung zum Zeltplatz in Ankum. Allen MessdienerInnen wünsche ich viel Spaß und gutes Wetter im Zeltlager!!

Wegbeschreibung 2013

Für alle, die uns im diesjährigen Zeltlager in Hahnenmoor bei Löningen besuchen kommen möchten, steht nun unter Verschiedenes die Wegbeschreibung zum Zeltplatz bereit.

Zeltlager 2012 in Listrup

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe es nun endlich geschafft, einige Fotos hochzuladen. Insgesamt sind es gut 150 Fotos geworden. Viel Spaß beim Durchstöbern der Fotos und beim Zurückdenken an ein wundervolles Zeltlager!

Die bestellten Foto-DVDs werden übrigens voraussichtlich bis zur Adventsfeier fertig werden und dann verteilt werden. Also braucht ihr euch da auch nicht mehr viel gedulden…

Messdiener zu Höherem BERUFen

Am Mittwoch, den 8. August ging es in Lindern für über 100 Messdiener/innen und etwa 30 Leiter/innen endlich los- mit dem Bus nach Listrup. Nach einem Reisesegen in der Linderner Turnhalle mit Pater Ubald war dieses Abenteuer auch von oben abgesegnet und es konnte beruhigt gestartet werden. Jeder Tag des Lagers war thematisch auf einen Zeitraum des Lebens abgestimmt. So sollte mit Liedern aus der Kindergartenzeit die Busfahrt keinesfalls ruhig und langweilig werden.

Nach dem Kindergarten wurde das gesamte Lager eingeschult. Viel Neues kam auf Leiter und Gruppenkinder zu. Der neue Schulweg war eine Etappe, das Highlight des Tages war allerdings die Wahl der Ballköniginnen und Ballkönige. In der Kategorie Gruppenkinder entschied sich die Fachjury des Kochteams für Anna Benken und Johannes Heidkamp und auch in der Kategorie Leiter bildeten Nils Drees und Veronika Weß ein Traumpaar.

Alternativen wie die Bundeswehr und das Freiwillige Soziale Jahr kennenzulernen, war ebenfalls das Thema des Lagers. Um halb acht wurden Kinder wie Leiter mit Megafon und Trillerpfeifen zum  Frühsport geweckt.  Durch einen Fehler eines FSJ-lers beim Verteilen der Pillen brachen vier Psychiatrie-Patienten aus, die von den Gruppen wieder geheilt und in ihre Anstalt zurückgebracht werden mussten. Auch Pater Ubald nahm das Thema Zukunft wie gewohnt mit Humor in die abendliche Messe auf. Am vierten und fünften Tag wurden Ausbildungen absolviert. Alle Teilnehmer wurden zu Multifunktionshandwerkern und Kommissaren ausgebildet.

Natürlich durfte in einem solchen Lebenslauf auch ein Auslandsaufenthalt in Form der Zwei-Tages-Wanderung nicht fehlen, bei der alle Gruppen für eine Nacht einen Schlafplatz außerhalb des Zeltplatzes organisieren müssen. Heuhotels, Pfarr- und Jugendheime waren mehr als passable Schlafgelegenheiten.

Familien-Stratego wurde am Donnerstag, dem Familientag, gespielt. Statt „Bombe schlägt fast alle“ und „Minör schlägt Bombe“ galt der Vater als Familienoberhaupt und konnte nur von der Oma gefangen werden. Ziel war es, das verschwundene Baby wiederzufinden. Nachmittags fand eine ganz neue Art des Stationsspiels statt. Jedes Kind konnte für sich insgesamt 30 Stationen durchlaufen und so für seine Familie, der Zeltgruppe, Punkte sammeln. Hierbei gewann die Familie der jüngsten Jungs, die sich so tolle Preise erspielte. Den Abschluss bildete die Kaffeefahrt am letzten Tag, bei der alle Fundsachen des Lagers versteigert wurden.

Das Highlight jeden Jahres war für viele wiedermal das leckere Essen des Kochteams. Sonntags konnte man nicht nur lange ausschlafen, sondern den Tag danach auch noch mit abwechslungsreichem Brunch beginnen. Rührei, Cornflakes und Schokokuss-Brötchen waren nur einige Köstlichkeiten. Auch das Buffet barg viele Leckereien. Es wurde Gemüse geschnippelt, Pizzaschnecken gebacken, Steaks gegrillt und Pudding und Quark angerührt. Danke in diesem Sinne an das Kochteam.

Die Bilanz für viele Kinder, Leiter und Mitglieder des Kochteams: „Ich fahre im nächsten Jahr wieder mit!“